Summits: Markt und Wettbewerbsanalyse

Bereits während du deine Idee am Entwickeln bist, solltest du überprüfen, ob deine Idee bereits entwickelt wurde, du Konkurrenz hast, ob du gesetzliche Auflagen erfüllen musst oder sonstige Einschränkungen beachten musst. Hierfür kannst du folgende Tools verwenden:

Diese Tools können dir bei der Markt/Wettbewerbsanalyse helfen:

1 Googlen

2 Porters 5 Forces

3 Stakeholder

4 SWOT

4 PESTEL

Porters 5 Forces

Die von Michael E. Porter entwickelte Methode hilft bei der Strategieanalyse in der unternehmerischen Planung. Die Ergebnisse aus dieser Analyse fließen in die Chancen & Risiken der SWOT-Analyse.

Porter betrachtet 5 Einflüsse auf das Unternehmen:

  • Mitbewerber: Welche Rivalität besteht bereits im Markt?
  • Zulieferer: Welche Verhandlungsstärke haben die Zulieferer?
  • Potenzielle Mitbewerber: Wie hoch sind die Eintrittsbarrieren in den Markt?
  • Kunden: Welche Verhandlungsstärke haben die Kunden?
  • Substitutionsprodukte: Wie leicht kann der Kunde auf andere Produkte umsteigen?

 

Pestel-Analyse

Die Pestel-Analyse ist ein wertvolles Werkzeug zur Umfeldanalyse. Ziel ist es alle Einflüsse auf deine Idee herauszufinden. PESTEL steht dabei für:

  • Political: politische Stabilität, Steuerrecht
  • Economic: Inflation, Zinslage, Besteuerung, Wechselkurse, Wachstumsphasen
  • Social: Werte, Normen, Einkommen, Alter, Bildung
  • Technological: Neue Technologien, Produkte, Forschung
  • Legal: Gesetzte, Sicherheitsvorgaben
  • Environmental: Umwelteinflüsse, Temperatur, Klima, Wetter, Geographische Lage

Googlen

Auf den ersten Blick sehr einleuchtend, aber doch häufig vernachlässigt: Google deine eigene Idee! Überprüfe, ob deine Idee bereits von der Konkurrenz entwickelt oder vermarktet wird. So kannst du einfach überprüfen, ob du deine Idee weiterentwickeln solltest oder doch lieber eine andere Idee verfolgst. Für diese "einfache" Recherche solltest du dir einen kompletten Tag Zeit nehmen.

Stakeholder-analyse

Wer hat eigentlich alles Interesse an deinem Unternehmen? Natürlich deine Mitarbeiter, Kunden und Gläubiger. Ab wie sieht es mit dem Staat, der Öffentlichkeit oder NGOs aus? Du solltest dir möglichst früh Gedanken darüber machen wer alles Interesse an deinen Unternehmen hat, wie du mit ihm/ihr kommunizieren willst oder ihn/sie in den Unternehmen integrierst.

SWOT-Analyse

Die Swot-Analyse ist eine 3x3 Feldermatrix. Begonnen wird dabei in den Rändern. Was sind deine Stärken? Was sind deine Schwächen? Hierzu zählen z.B. besonders Wissen und Kenntnisse, Verbindungen in die Wirtschaft und Wissenschaft etc.

Im nächsten Schritt musst du klären welche externen Chancen und Risiken für dich und deine Idee bestehen. Gibt es neue Gesetzte, Umwelteinflüsse, Trends in der Gesellschaft, die deine Idee beeinflussen?

Im letzten Schritt gilt es eure internen Stärken/Schwächen mit den externen Chancen/Risiken in Strategien umzuwandeln. Wie spielt ihr eure Stärken aus, um die Chancen zu nutzen und Risiken zu minimieren? Wie geht ihr mit euren Schwächen um, um Chancen trotzdem ausnutzen?

 

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.